Zum Inhalt springen

Reisebericht Dubai 2011

14. November 2011

Ein weiteres Mal haben wir uns mit einer Gruppe auf den Weg gemacht in die Stadt der Superlative: Dubai! Hier ein kleiner Einblick in das, was wir erlebt haben.

Der Flug mit Emirates von Hamburg direkt nach Dubai war toll – ohne lästiges Umsteigen in Frankfurt! Auch der Service an Bord war wie immer erstklassig. Unser Stadthotel Dhow Palace war wunderschön und alle waren gespannt auf die Super-City. Wir wurden nicht enttäuscht.

Burj Khalifa ©Das Reiseticket

Die Stadtbesichtigung begann am Nachmittag und führte uns zur Jumeirah Moschee, ihr folgten das World Trade Center, der Palast des Herrschers von Dubai und der Stadtteil Bastakia mit den traditionellen Windturmhäusern. Danach ging’s ins Museum, das in der 150 Jahre alten Festung Fahidi liegt, und zum arabischen Gewürz- und Goldmarkt. Ein romantischer Abschluss war das Abendessen auf einer traditionellen Dhow, einem Boot, das uns an der beeindruckenden Kulisse des Dubai Creeks entlang führte.

Waterfalls in der Dubai Mall © Das Reiseticket

In der Oasenstadt Al Ain haben wir die 5000 Jahre alten Gräber in den Hili-Gärten besichtigt und im Al Ain Museum einen Einblick in den Alltag der Beduinen bekommen. Natürlich durfte auch das schöne 7 Sterne Hotel Burj al Arab nicht fehlen, ein Wahrzeichen von Dubai, genauso wie Palm Island mit dem Altantic Hotel . Ein weiteres Highlight war der Burj Khalifa, mit stolzen 828 Metern das höchste Gebäude der Welt. Wir hatten uns vor der Reise um Tickets gekümmert, so dass wir uns mit etwas flauen Mägen, aber voller Vorfreude in die Höhe wagten. Die Fahrt auf die Aussichtsplattform in der 126 Etage dauert 1Minute 2 Sekunden: Druck auf den Ohren und Adrenalin pur sind also garantiert! Der Blick von oben auf die Stadt ist grandios, das lohnt sich auf jeden Fall!

Auf dem Burj Khalifa © Das Reiseticket

Natürlich konnten wir uns auch das Aquarium in der Dubai Mall, die Eislaufbahn und die Fontänen am Abend nicht entgehen lassen. Auch die Fahrt mit der Metro von Dubai ist ein Erlebnis: Einen Zugführer gibt es nicht, alles ist computergesteuert.

Freundschaften schließen im Aquarium ©Das Reiseticket

Abu Dhabi, die Hauptstadt der Arabischen Emirate, ist eine hochmoderne Stadt mit Palästen, üppigen Gärten und der großen Moschee, die wir natürlich besucht haben. In Alltagskleidung ist das aber natürlich nicht erlaubt. Die Frauen mussten sich vorher umziehen – verhüllt in den schwarzen Gewändern der einheimischen Frauen durften wir dann auch diese tolle Moschee betreten.

Der Prunk macht natürlich auch vor der Religion nicht halt: Die Kristall-Leuchter sind aus Swarovski-Kristallen gefertigt, und der große wiegt unglaubliche 9 Tonnen! Der Teppich ist aus Seide und Goldfäden in einem Stück gewebt und hat eine Fläche von über 5000 qm!

Swarovski-Kristallleuchter © Das Reiseticket

Der Reichtum des Landes begegnet einem buchstäblich an jeder Straßenlaterne – sogar die Autobahnen sind komplett beleuchtet, alle 50 Meter steht eine reich verzierte Lampe. Die Seitenstreifen der Autobahnen sind mit Palmen gesäumt. Die Pflege der Grünanlagen kostet in dem trockenen Wüstenstaat natürlich auch: Allein für die Bewässerung sind jeden Tag rund 20 Millionen Dirham fällig (das sind fast 4 Millionen Euro). Nicht kleckern, sondern klotzen ist das Motto in den Vereintigten Arabischen Emiraten.

Nichts für schwache Nerven, aber ein Riesenspaß war auch die Offroad-Safari durch die gewaltigen Dünentäler. Die Fahrer wollten sich gegenseitig übertrumpfen und jagten mit uns die Dünen rauf und runter. Je lauter im Jeep gekreischt wurde, desto besser!

Jeepsafari in den Dünen © Das Reiseticket

Ein traumhafter Sonnenuntergang machte den Abend perfekt. Anschließend ging es in ein Wüstencamp, wo uns ein tolles Barbecue-Dinner in bezauberndem Ambiente serviert wurde. Mit Bauchtanz und Derwisch ging der Abend inmitten der Einsamkeit der Wüste zu Ende.

Unsere mittlerweile zweite Gruppenreise nach Dubai wird mit Sicherheit nicht die letzte gewesen sein. Die Stadt und auch das Land sind einfach etwas ganz besonderes. Bis bald in den Vereinigten Arabischen Emiraten!

2 Kommentare leave one →
  1. 3. Dezember 2011 10:20

    Schöner Reisebericht! Und: Boah die Spinnen auf den Fotos sind ja gruselig. Wie gut dass da ein Glas dazwischen ist… Trotzdem hätte ich da nicht so locker neben dran sitzen können.

    Bine

  2. Sam permalink
    6. Dezember 2012 11:19

    Schöner Reisebericht, aber wo sind denn da Spinnen? Das sind doch Riesekrabben oder nicht? So japanische Dinger. Ich bin letztens mit Qatar Airways nach Dubai geflogen: http://www.qatarairways.com/de/de/flugangebote/Flug-Frankfurt-Dubai.page – hab es aber leider nicht in da Aquarium geschafft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: